Hundstage auf der SY SALU

mit Segelhund HUGO

Unser Törn 2019:

Von Bergen entlang der norwegischen Küste

zu den Lofoten und zurück.

 

22.07.2018

Oslo: “Wir laufen uns die Pfoten platt.”

IMG_0483.jpg
                                                                                        Hugo erzählt:

Als erstes brauchen wir einen Schlachtplan. Es sind locker 30 Grad und wir wollen die Stadt erkunden. Die Tour muss also auf mich zugeschnitten werden, sonst habe ich keine Lust. Ich bin der „Boss Hugo“. Um es vorweg zu nehmen, ein Laden in der Fussgängerzone hat endlich meine Qualitäten richtig erkannt!

Pfot8.jpg

Meine Zweibeiner packen eine große Wasserflasche, eine Schale und viele kleine Leckerchen ein. Dann brüten sie über dem Stadtplan und legen sich eine Tour zu recht. Als erstes schauen wir uns das architektonisch wunderschöne Hafenviertel Aker Brygge an. Direkt hier am Fjord ist ein tolles Geschäfts-, Restaurant- und Unterhaltungsviertel entstanden.

Pfot1.jpg
Pfot2.jpg

Weiter geht es zum Rathaus, eines der Wahrzeichen Oslos. Davor gibt es einen Brunnen und einen Wasserlauf. Meine Zweibeiner gehen nacheinander zur Besichtigung, so kann mich immer einer beim Baden beaufsichtigen. Hier im großen Festsaal des Rathauses wird alljährlich der Friedensnobelpreis verliehen.

Osl8.jpg
Pfot3.jpg
Pfot4.jpg
Pfot5.jpg
Pfot6.jpg

Ein weiteres architektonisches Highlight ist die Nationaloper. Sie liegt direkt am Oslofjord. Die Fassade mit markanter Fensterfront und schneeweißen, abschüssigen Marmorflächen soll mit ihrer Kantigkeit an einen treibenden Eisberg erinnern. Der „Eisberg“ hat direkten Zugang zum Wasser, da nehme ich natürlich zur Abkühlung immer wieder ein Stehbad.

Pfot10.jpg
Pfot11.jpg
Pfot12.jpg

Ich trinke ja zwischendurch nicht so gerne aus der Trinkflasche. Immer wieder hält mir meine Chefin das schnöde Nass vor die Schnautze - ich lehne dankend ab. Bis sie mir ein  Leckerchen in die Wasserschale wirft! So schmeckt´s dann doch. Erst saufe ich das Wasser weg und dann liegt es da - auf dem Trockenen - mein Leckerchen!

Am Bahnhofsplatz beginnt Oslos Prachtstraße „Karl Johans Gate“, die schnurgerade zum Königlichen Schloss führt. Es sind viele Touris hier, in dieser Flanier- und Einkaufsmeile. Zum Glück gibt es für mich viele schattenspendende Bäume und einen schönen, großen Brunnen.

Pfot7.jpg
Pfot9.jpg
Pfot13.jpg

Noch schnell zum Schloss mit seiner Garde und dann ab in den schönen weitläufigen Park, der für alle zugänglich ist. Hier gefällt es mir am Besten und ich nehme erst einmal ein königliches Bad. Meine Zweibeiner haben jetzt aber die Schnauze voll und wir laufen zurück zum Schiff.

Pfot14.jpg
Pfot16.jpg
Pfot15.jpg
Pfot17.jpg

Und dann ist da zum Schluss noch dieser asiatische Fast-Food-Stand, der die Weisheit endlich einmal ausspricht, nach der ich bisher mein Leben ausgerichtet habe: „If you don‘t eat, you die.“

Ich habe es doch schon immer gewusst!!!

Pfot18.jpg
Pfot19.jpg
Pfot20.jpg

Admin - 19:08 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.