Hundstage auf der SY SALU

mit Segelhund HUGO

Unser Törn 2019:

Von Bergen entlang der norwegischen Küste

zu den Lofoten und zurück.

 

23.07.2018

In und um Oslo herum!

Wir drei sitzen gemütlich beim Frühstück auf unserer „Terrasse“. Der Wetterbericht verspricht wieder satte 30 Grad.
Gestern stand das volle Stadtprogramm auf unserer Liste. Vielleicht sollten wir heute mal die Umgebung von Oslo erkunden. Wir lesen gerade im Reiseführer über den Vigelandsparken, da erreicht Biene über Facebook die Nachricht von Tina H.: „Geht doch mal in den Vigelandsparken, der ist sooohhh!! schön“. Zufälle gibt es! Na dann nichts wie los. Wir machen uns zu Fuß auf zum Frognerpark, einer ausgedehnten Grünanlage, zu der auch der Vigelandspark mit über 200 Skulpturen gehört. Viel Grün mit Teichen und noch mehr Kunst von Herrn Vigeland.

Oend1.jpg
Oend2.jpg
Oend3.jpg
Oend4.jpg
Oend5.jpg
Oend6.jpg
Oend7.jpg
Oend8.jpg
Oend10.jpg
Oend11.jpg

Anschließend fahren wir mit der S-Bahn in den Norden von Oslo. Unser Ziel ist der Holmenkollen, ein für seine Skisprungschanze berühmter Berg. Hier fanden die Skisprungwettbewerbe 1952 bei den Olympischen Winterspielen, sowie 1966, 1982 und 2011 bei Weltmeisterschaften statt. Spektakulär ragt die aus Stahl konstruierte, geschwungene Schanze empor und bietet uns einen herrlichen Panoramablick auf Oslo.

Oend12.jpg
Oend14.jpg
Oend15.jpg
Oend16.jpg
Oend19.jpg
Oend18.jpg

Außerdem gibt´s einen Sprung über die Schanze im Simulator - OK, was für Sesselpupser. Für die Adrenalinjunkies gibts eine Track von oben bis wirklich ganz unten. Am Seil geht´s abwärts, über den Schanzentisch und über dieses Loch! in das die Skispringer abgehen. - Wer´s braucht!!

Oend17.jpg
Oend20.jpg

Unser letzter Tag in Oslo beginnt erneut mit diesen unglaublichen Temperaturen. Jeden Tag lacht uns auf dem Thermometer die Zahl dreißig entgegen und es soll die ganze kommende Woche erst einmal so bleiben.

Heute ist noch einmal Stadt angesagt. Wir beginnen den Anfang getrennt voneinander. Lutz geht ins Nobel-Friedenszentrum.

Oend21.jpg

Oend22.jpg

Hier wird die Geschichte von Alfred Nobel und aller Friedensnobelpreise dokumentiert. Außerdem gibt es eine Ausstellung von der Fotografin Lauren Greenfield, die sich sozialkritisch der Generation „Wealth“ nähert. Einer Generation, die ihren Fokus auf Konsum, Geld, und Sex richtet und dabei im Jahre 2008 bereits ziemlich auf die „Schnautze“ gefallen ist, als die Börsen crashten und die Banken „In Not“! (unfassbare Formulierung) gerieten. Wenn man sich diese Fotoausstellung ansieht, versteht man langsam, warum unsere Gesellschaft es nicht schafft, die vordergründigen Probleme unserer Umweltverschmutzung in allen Bereichen zu lösen - die haben einfach gar kein Interesse daran - die wollen Kohle und Ansehen, sonst nichts. Irgendwann werden auch diese Idioten aufwachen - ganz sicher!

Sollte einmal jemand von Euch nach Oslo kommen; dem sei dieses Museum direkt an der Aker Brygge empfohlen.

Biene und Hugo bleiben auf dem Schiff und schauen einem neuen Kreuzfahrtschiff beim Einlaufen in den Hafen zu. Nebenbei backen sie einen leckeren Zitronenkuchen für den Nachmittag.

Oend32.jpg

Nachdem Lutz zurück von Herrn Nobel und Co. ist, brechen wir zu einer Besichtigung von Oslos Festung auf. Von der Festung gibt es einen letzten wunderschönen Blick auf die Hafenanlagen.

Oend25.jpg
Oend26.jpg

Es zieht uns noch einmal in die Innenstadt. Vorbei am Nationaltheater bis zum Grant Café, dem früheren Stammlokal von Henrik Ibsen und Edvard Munch (Der Schrei).

Oend24.jpg
Oend27.jpg
Oend29.jpg

So jetzt reicht uns aber! Uns ist warm, Hugo will Kumpels treffen und spielen. An einem Stadtbrunnen gehen seine Wünsche in Erfüllung. Zur Belohnung gönnen wir drei uns ein teures, norwegisches Eis - 2 x 3 Kugeln für € 10,00. Egal - das haben wir uns verdient - lecker!

Oend28.jpg

Zurück zum Boot gibt´s erst einmal ein erfrischendes Bad und anschließend ein dickes Stück Zitronenkuchen - Essen ist doch nicht nur Hugo´s Hobby!

Oend31.jpg
Oend30.jpg

Admin - 19:50 | 1 Kommentar